Menü oben

Grimmaer Fotoverein bei Wettbewerb vorn

Grimma Mit 1014 Arbeiten von 168 Hobby-, Amateur und Berufsfotografen erlebte die zehnte Auflage der Muldental Fotoschau wieder große Resonanz. Wenn am Nachmittag des 6. Mai 2013 die Siegerfotos prämiert werden, dann öffnet gleichzeitig eine Ausstellung mit 182 Bildern, unter denen sich nicht nur Preisträger befinden.

Wie Jens Weigelt, Marketingchef der Sparkasse Muldental, sagte, sei bei den  eingereichten  Arbeiten vom Urlaubsfoto bis zum professionellen Bild alles dabei gewesen. Nach der Sichtung durch eine fünfköpfige Jury unter Vorsitz des Grimmaer Fotografen Gerhard Weber ging Ulla Schaefer als Sieger aus dem Wettbewerb hervor. Die Leipzigerin, die als Mitglied im Kunst- und Fotoverein Grimma am Wettbewerb teilnehmen darf, wird für die beste Gesamtleistung geehrt. Mit seinem Schwarz-Weiß-Foto „Aussichtsreicher Job“ entschied Günter Schulze, ebenfalls Mitglied im Verein, diese Kategorie für sich. Der Grimmaer Vereinschef Thomas Kube konnte in der Kategorie der Farbfotografie mit einem scharf gezeichneten Männerporträt für sich punkten. Als beste jugendliche Teilnehmerin qualifizierte sich Kristin Wentzlaff aus Mutzschen mit ihrem Foto „Schrei nach Liebe“. Die Ausstellung mit den Arbeiten der Fotoschau ist bis 7. Juni in Grimma zu sehen. Danach wechselt sie in die Filiale am Wurzener Jacobsplatz. Dort werden die Fotos ab 17. Juni für vier Wochen gezeigt. Der diesjährige Wettbewerb war die zehnte Auflage der Muldental Fotoschau, die aller zwei Jahre durchgeführt wird. Die beste Gesamtleistung wird den Angaben zufolge mit 300 Euro gewürdigt. Insgesamt wurden 22 Preise vergeben.    (Quelle: Leipziger Volkszeitung)

 

lvz-mtl-06-05-2013 a