Menü oben

Fotografen aus der Muldestadt holen bei Bundesfotoschau drei Preise

Berlin/Grimma (r). Erneut haben Fotografen des Kunst- und Fotovereins Grimma erfolgreich am bundesweiten Fotowettstreit um die "100 besten Bilder des Jahres" teilgenommen. Sie sind nicht nur mit elf Bildern in der Ausstellung vertreten, sondern räumten auch noch drei Preise ab. "Langsam wird es schon zu einer guten Tradition und dennoch ist es niemals selbstverständlich", freut sich der künstlerische Leiter vom Arbeitskreis Fotografie des Vereins, Thomas Kube darüber, dass die Grimmaer, wie er sagt, "in der obersten Liga wieder ganz vorn mitspielen".

 

Mit elf Bildern in der Ausstellung und drei Sonderpreisträgern müssen sich die Muldentaler in der inoffiziellen Länderwertung nur den Berlinern geschlagen geben. Die kamen mit elf Fotografen und 13 angenommenen Fotos auf Platz 1 der "Top 100". Die Leistung der Grimmaer ist auch unter dem Gesichtspunkt überaus beachtlich, dass sie schon im vorigen Jahr drei Preise an die Mulde holten. In diesem Jahr beteiligten sich 325 Bildautoren mit rund 2500 Fotografien.

Der Leipziger Günther Schulze, der seit einigen Jahren Mitglied im Grimmaer Fotoverein ist, überzeugte die Jury mit seinem Schwarz-Weiß-Foto "Trauma", das dem Betrachter viel Interpretationsspielraum lässt. Der bekannte Grimmaer Fotograf Gerhard Weber konnte mit einem Farbfoto punkten, das schon bei den Sächsischen Fototagen 2011 auf Schloß Colditz die höchste Punktzahl errang. Sein Bild "Junge Familie" zeigt Eltern, die liebevoll ihre Kinder auf dem Arm halten. Und auch Thomas Kube selbst zählt wieder zu den Grimmaer Preisträgern. Sein Schwarzweiß-Foto "Erinnerungen", zeigt eine ältere Dame, die gedankenversunken mit einer Plüschkatze spielt. Die Aufnahme der dementen Seniorin entstand in einem Altersheim und wurde von Hans-Jürgen Horn, dem Präsidenten der Gesellschaft für Fotografie, als das wohl emotionalste Bild der gesamten Fotoschau bezeichnet. Die Fotoschau wird bis April nächsten Jahres an weiteren 13 Standorten in Deutschland gezeigt. Darunter im Filmmuseum Wolfen, bei der Photokina-Messe in Köln und in Dresden.                                                                          Andre Neumann, Leipziger Volkszeitung

Nicht unerwähnt bleiben dürfen unsere Mitglieder, die mir ihren angenommenen Bildern zum Gesamterfolg unseres Vereins beigetragen haben:

Glückwunsch an Sylvia Jassmann, Carsta Müller, Andre Heidner und Hubertus Letzner.